collapse

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen  (Read 4276 times)

Offline Wesp5

  • Administratrix
  • Antediluvian
  • *****
  • Posts: 5172
  • Reputation: 849
  • Unofficial Patcher
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #345 on: October 10, 2018, 09:41:56 AM »
Beim Kleinkaliber ist klar, was gemeint ist, bei "Tubefeed" bin ich mir da nicht so sicher.

Ich habe Tube Feed jetzt mal auch im Englischen im Namen weggelassen und statt dessen in die Beschreibung verlegt: "Five 12 gauge shells to tube feed the Ithaca M37."

Quote
Wichtig war mir nur, dass die Angaben nicht falsch sind und es einheitlich ist, und das scheint es ja jetzt auch zu sein.

Ich habe das jetzt auch in Englisch etwas einheitlicher gemacht und sogar die Anzahl an Kugeln eingefügt.

Quote
Die einzige Baustelle ist jetzt nur noch die Remington-Munition. Da kann ich nicht einfach "7,62..." schreiben, wenn dort im englischen Patch "High velocity rounds" steht - heißt das eigentlich wirklich "Hochgeschwindigkeitspatronen"?

Ich habe es jetzt so gemacht, Name: ".308/7.62 mm high velocity rounds", Beschreibung "A .308 Winchester/7.62 mm NATO rifle round, most commonly used for sniping with Remington rifles."

Quote
Es ist doch gerade die Wortwahl, die eine Verbindung herstellt und Assoziationen weckt - das macht ein Zitat "erkennbar"!

Oft haben sich aber falsche Zitate im Volksmund durchgesetzt, wie die Kurzfassung von Troika oder Pratchetts "Carpe Diem Punk". In dem Falle kannst du auch das nehmen, was im Allgemeinen bekannter ist!

Offline Wilhelm Streicher 19

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 106
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #346 on: October 10, 2018, 10:52:33 AM »
Es sind einfach keine neuen Gegenstände mehr übrig für was neues.
Wurde der LAW Rocket Launcher nicht wiederhergestellt?

Ansonsten mir die anderen verworfenen Waffen eh nur andere "Skins" zu sein.
Es würde also keinen großen Unterschied machen, wenn man die wiederherstellt.

Die einzige Ausnahme, die ich mir für die Zukunft vorstellen könnte, wäre das Enfield Rifle
anstatt des Remington M700.
Das Remington M700 ähnelt sich sowieso zu sehr mit der wesentlich nützlicheren M24 SWS.
Es wäre also theoretisch kein großer Verlust, wenn das M700 für das Enfield verschwinden würde.
Ähnlich zu den beiden Armbursten.
Aber das wäre rein hypothetisch.

Quote
Eine Fan-Version davon wird im nächsten CQM drin sein :)...
Interessant gibt dazu Einzelheiten?

Quote
Ich habe es jetzt so gemacht, Name: ".308/7.62 mm high velocity rounds", Beschreibung "A .308 Winchester/7.62 mm NATO rifle round, most commonly used for sniping with Remington rifles."
Wie bitte?  :holy:
Werden 308 und 7.62 nicht mehr als zwei seperate Munitionen getrennt? Ich dachte es bleibt bei .308 für M700 und die 7.63 für das M24 SWS.

Ja, eben. Ich kann dieses Dilemma nicht lösen, weil die deutsche Synchro es mit "Bruder" übersetzt und Dirty-Harry-Kenner, die in Bloodlines an den Film erinnert werden sollen, dies eben nur durch "Bruder" tun, nicht durch "Punk", "Abschaum", "Penner" oder wie auch immer es dort stehen würde. "Bruder" ist jedoch nicht geschlechtsneutral, weswegen ich es nicht schreiben kann.
Ich muss Wesp da zustimmen. Es muss nicht Wort für Wort Originalgetreu sein. Hauptsache die Aussage und Verweis der Quelle bleibt weiterhin erkennbar.
Zumal das auch die Frage ist was ist überhaupt Original?
Meiner Meinung das englische und nicht eine schlechte deutsche Synchro, die der damaligen Zeit und Übersetzungspolitik geschuldet ist.
Und sicherlich schon in irgendwelchen Neuauflagen oder in fremden Serien/Spiele, wo es zitiert wurde, anders formuliert wurde.

Außerdem mal ehrlich das Zitat ist in dieser Form eh wenig markant. Im englischen mehr amerikanisch Raum kennt das hingegen jeder.
Aber im deutschen? Recht wenige und bei den Bloodlines Spieler sind noch viel wenige.
 "Make my Day"  ist eh wesentlich bekannter. Ich finde das man sich hier eine Freiheit nehmen kann.
Mit Abschaum bleibt das Zitat doch eh zu großen Teilen intakt. Es ist nur ein verändertes Wort mehr nicht.
« Last Edit: October 10, 2018, 11:08:26 AM by Wilhelm Streicher 19 »

Offline Wesp5

  • Administratrix
  • Antediluvian
  • *****
  • Posts: 5172
  • Reputation: 849
  • Unofficial Patcher
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #347 on: October 10, 2018, 11:51:12 AM »
Wurde der LAW Rocket Launcher nicht wiederhergestellt?

Nur im Arsenal mod, indem er dort wie alle anderen Waffen mit einer vorhandenen ausgetauscht wurde.

Quote
Die einzige Ausnahme, die ich mir für die Zukunft vorstellen könnte, wäre das Enfield Rifle anstatt des Remington M700.

Gibt es denn dazu ein Model?

Quote
Das Remington M700 ähnelt sich sowieso zu sehr mit der wesentlich nützlicheren M24 SWS.

Naja, die Modelle sind aber sehr unterschiedlich und dann passt es auch nicht mehr, dass die Ammo für beide geht, oder?

Quote
Interessant gibt dazu Einzelheiten?

Schau mal hier in der Modding Section oder auf der ModDB.

Quote
Werden 308 und 7.62 nicht mehr als zwei seperate Munitionen getrennt?

Doch, ich habe das nur hier zur Abkürzung so geschrieben. Es sind natürlich zwei Einträge!

Offline Wilhelm Streicher 19

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 106
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #348 on: October 10, 2018, 12:21:22 PM »
Nur im Arsenal mod, indem er dort wie alle anderen Waffen mit einer vorhandenen ausgetauscht wurde.
Ach ja. Mit was wurde er dem ausgetauscht?
Dem Flammenwerfer vielleicht?

Quote
Gibt es denn dazu ein Model?
Nicht das ich wüsste. Aber das hat eh nicht viel zu sagen.

Quote
Naja, die Modelle sind aber sehr unterschiedlich und dann passt es auch nicht mehr, dass die Ammo für beide geht, oder?
Wäre das nicht der Sinn des Ganzen?
Ja und die Muni wäre auch eine andere.

Die Drachen-Atem Flinte wurde ja nicht wiedergestellt, weil sie sonderlich ähnlich zu den anderen Waffen ist, oder?
Bei den beiden Remington Gewehren reicht ja eine Waffe aus und kann ja das bessere M24 SWS sein.
Ein Enfield Rifle wäre halt nicht vergleichbar und eine echte Alternative zum M24 SWS.
Schließlich hätte die Waffe 10 Patronen mit Magazin anstatt nur einer wie vom M24 SWS.
Allerdings müsste die Waffe dadurch schwächer sein.

Also Ja das wäre vielleicht mal eine Idee für die Zukunft.
Im Gegensatz ist es wenig sinnvoll die Smith&Wesson M64 anstelle des Colt Police wiederherzustellen.
Oder die Sig P220S mit der Desert Eagle auszutauschen.
Der Aufwand würde sich meiner Meinung nicht lohnen, da die Waffen zu ähnlich wären.
Vom Enfield kann man dies aber nicht behaupten.

Quote
Schau mal hier in der Modding Section oder auf der ModDB.
Danke. Das mache ich mal.  :smile:

Quote
Doch, ich habe das nur hier zur Abkürzung so geschrieben. Es sind natürlich zwei Einträge!
Ok. Das hat mich nur verwirrt. Ich hoffe Voerman hat das ebenfalls nicht missverstanden.

Offline Wesp5

  • Administratrix
  • Antediluvian
  • *****
  • Posts: 5172
  • Reputation: 849
  • Unofficial Patcher
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #349 on: October 10, 2018, 02:20:10 PM »
Ach ja. Mit was wurde er dem ausgetauscht?
Dem Flammenwerfer vielleicht?

Keine Ahnung, dafür musst du auch in der ModDB nachsehen.

Quote
Wäre das nicht der Sinn des Ganzen?
Ja und die Muni wäre auch eine andere.

Welche Munition wo geht und wieviele Schuss geladen werden ist aber hard-coded, also kann man das nicht ändern!

Offline Voerman

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 114
  • Reputation: 19
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #350 on: October 10, 2018, 05:09:48 PM »
@Wesp:

Quote
Ich habe Tube Feed jetzt mal auch im Englischen im Namen weggelassen und statt dessen in die Beschreibung verlegt: "Five 12 gauge shells to tube feed the Ithaca M37."
Wunderbar, dann denke ich darüber nach, wie ich es übersetze - ausgehend von Lord_Noctys Posting dazu.

Quote
Ich habe das jetzt auch in Englisch etwas einheitlicher gemacht und sogar die Anzahl an Kugeln eingefügt.
Das finde ich super, weil man so nicht mehr die Katze im Sack kauft ;)

Quote
Ich habe es jetzt so gemacht, Name: ".308/7.62 mm high velocity rounds", Beschreibung "A .308 Winchester/7.62 mm NATO rifle round, most commonly used for sniping with Remington rifles."
Dann ist das Problem auch gelöst. Ich überlege nur, ".308 Winchester" bzw. "7,62 NATO" als Bezeichnung zu verwenden, weil das genau dem entspricht, wie es bei allen anderen Waffen ist, und das "Hochgeschwindigkeitssuperschnellmegahochfliegeweitpatronen..." in die Beschreibung zu überführen, weil es im Deutschen so ein unglaublich langes Wort ist. Das muss im Englischen aber natürlich nicht unbedingt so sein, da ist es ja kurz.

Quote
Oft haben sich aber falsche Zitate im Volksmund durchgesetzt, wie die Kurzfassung von Troika oder Pratchetts "Carpe Diem Punk". In dem Falle kannst du auch das nehmen, was im Allgemeinen bekannter ist!
Und welches deutsche Zitat aus Dirty Harry aus der Szene ist "im Allgemeinen bekannter"?

@Wilhelm:
Quote
Ich muss Wesp da zustimmen. Es muss nicht Wort für Wort Originalgetreu sein.
Sehe ich auch so, ist es in Bloodlines ja auch im Englischen nicht. Die Wörter selbst müssen originalgetreu sein.

Quote
Hauptsache die Aussage und Verweis der Quelle bleibt weiterhin erkennbar.
Da sind wir auch einer Meinung, wie ich ja schon schrieb. Bezogen auf eine Übersetzung von "Punk" als "Abschaum": Wo ist da der "Verweis der Quelle (...) weiterhin erkennbar"? Das wäre nur gegeben, wenn ich "Punk" stehen ließe - dann würde ich aber eine Mischung des englischen und des deutschen Zitats haben, was ich nicht gut finde. Dann müsste ich auch überall, wo ich "bitch" übersetzt habe, "Bitch" schreiben. Das Denglisch wird unter eher jüngeren Menschen zwar in den letzten Jahren immer populärer, ich finde das aber für die Charaktere und Beschreibungen in Bloodlines unpassend. Außerdem entspricht das auch überhaupt nicht meinem Übersetzungsstil (ich meine sowas wie: "Ey, Bro, ich hab' da letztens roundabout 50 Ocken für Auto bezahlt, is aber echt nice!").

Quote
Zumal das auch die Frage ist was ist überhaupt Original?
Im Fall von Filmen das, was die Schauspieler im Film sagen - oder eben das, was im Skript steht, wenn es nicht noch geändert wurde.

Quote
Meiner Meinung das englische und nicht eine schlechte deutsche Synchro, die der damaligen Zeit und Übersetzungspolitik geschuldet ist.
Ja, sehe ich auch so.

Quote
Außerdem mal ehrlich das Zitat ist in dieser Form eh wenig markant. Im englischen mehr amerikanisch Raum kennt das hingegen jeder. Aber im deutschen? Recht wenige und bei den Bloodlines Spieler sind noch viel wenige.
Ja, das war ja auch der Grund, weswegen ich erst "Was denkst du, Bruder?" dazugeschrieben habe. So hängt es halt an "Glückskind", was - wie du ja auch schon geschrieben hast, auch aus einem anderen Film stammen könnte. Das würde aber auch durch "Punk" nicht besser. Das würde das Zitat im Deutschen nicht aussagekräftiger machen.

Quote
"Make my Day" ist eh wesentlich bekannter. Ich finde das man sich hier eine Freiheit nehmen kann.
Wenn "Make my Day" das Zitat aus Dirty Harry ist, das "im Allgemeinen bekannter ist", wie Wesp es formuliert, wäre es natürlich als Bezug für deutsche Spielerinnen und Spieler viel besser geeignet. Nur: es hat überhaupt keinen Bezug zur .44er, weswegen es an der Stelle keinen Sinn machen würde.

Quote
Mit Abschaum bleibt das Zitat doch eh zu großen Teilen intakt. Es ist nur ein verändertes Wort mehr nicht.
Das ist auch so, wenn es fehlt. Und es verfälscht das Zitat dann auch nicht. Zum "freien Zitieren" gehört auch, ein Zitat zu verkürzen. Zumal "Abschaum" weder mit dem Zitat noch mit Dirty Harry etwas zu tun hat. Damit es das hätte, müsste es in einer deutschen Synchro sein und vor allem in dieser Fassung in Deutschland bekannt sein. Ich könnte zusätzlich auch aus Monty Pythons "Leben des Brian" zitieren und schreiben: "Ob du damit 'nen Glückskind bist, Bruder - oder Schwester?" ;) Mich interessiert, wie das im offiziellen 1.2 gelöst wurde - aber anscheinend habe ich die Datei nicht entpackt und muss sie erstmal suchen. Der Stil der offiziellen Übersetzer ist eher: Wenn ich nicht sofort weiß, was gemeint ist: Kompletten Satz weglassen. Würde mich nicht wundern, wenn das Zitat dort vollständig fehlt ;)

Zu den Waffen: Deine Waffenmodelle sind alles tolle Vorschläge - nur geht es ja nicht darum, neue Waffenmodelle in Bloodlines reinzumodden, die eigentlich nicht zum Spiel gehören. Wesps Anpassungen sind nur aussagekräftigere Bezeichnungen des Gemeinten (wie bei dem Achtunddreißiger) oder benennen die Waffen mit ihren Realnamen, wo klar ist, welche gemeint sind. Das ist in meinen Augen etwas Anderes.
Da Wesp jetzt die Beschreibungen der Remington-Munition verbessert hat, dürften damit doch alle Probleme geklärt sein, die Waffen betreffen, oder?

Offline Wilhelm Streicher 19

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 106
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #351 on: October 10, 2018, 06:02:03 PM »
Welche Munition wo geht und wieviele Schuss geladen werden ist aber hard-coded, also kann man das nicht ändern!
Bedauerlich, aber so schlimm ist es auch wieder nicht.

Und welches deutsche Zitat aus Dirty Harry aus der Szene ist "im Allgemeinen bekannter"?
Aus der Szene nicht, aber Dirty Harry allgemein ist im deutschen Raum eindeutig Make my Day.
Und das ist so ikonisch, das es nicht übersetzt wurde. Im Original ist es nur ein wenig länger. Das "Go ahead" wird meistens weggelassen.
Hier ab 3:00
Ist zwar aus Teil 4, aber es ist ein ähnliches Zitat.

https://www.youtube.com/watch?v=yyQ295GRZss

Quote
Nur: es hat überhaupt keinen Bezug zur .44er, weswegen es an der Stelle keinen Sinn machen würde.
Doch hat es.  :vampwink:
Mit diesen weltheit bekannten Zitat verbinden die meisten Dirty Harry bzw dessen Hauptfigur Harry Callahan
und seinen .44er Magnum Revolver.
https://en.wikipedia.org/wiki/Go_ahead,_make_my_day

Quote
Zu den Waffen: Deine Waffenmodelle sind alles tolle Vorschläge
Alle von mir genannten Waffen waren ursprünglich mal für Bloodlines geplant gewesen.

Quote
Da Wesp jetzt die Beschreibungen der Remington-Munition verbessert hat, dürften damit doch alle Probleme geklärt sein, die Waffen betreffen, oder?
Also ich habe nichts mehr auf der Liste.
Meiner Meinung wären wir wohl mit dem Thema endgültig durch oder fürs Erste, wenn wir wirklich was Entscheidenes übersehen haben.
Aber ich denke nicht das dies der Fall ist.
« Last Edit: October 10, 2018, 06:22:25 PM by Wilhelm Streicher 19 »

Offline Lord_Noctys

  • Fledgling
  • *
  • Posts: 23
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #352 on: October 10, 2018, 08:38:20 PM »
@Voerman

Quote
Du nimmst extra Urlaub, um unsere Fragen zu beantworten? Das nenne ich mal Einsatz! ;)

Einen (Urlaubs)Tag, an dem ich nicht am PC war. Daher die späte Antwort von mir ;)


Quote
Das können wir nicht, weil Mercurio - laut Wesp - die Waffe selbst aus Einzelteilen zusammengebaut hat. Es wäre "Mercurios Schrotflinte". Da das im englischen Patch aber nicht steht, sondern "Dragon's Breath", habe ich es erstmal in "Drachenatem-Flinte" geändert (denn dass es eine Flinte ist, steht ja zweifelsfrei fest). Streng genommen sollte es im englischen Patch nicht "Dragon's Breath" heißen, weil das ja nicht der Name der Waffe ist (das wäre z.B. "Mercurio's Rifle"), sondern der der Munition. Ist ähnlich wie beim Achtunddreißiger, der ja jetzt auch "Colt Police Positive Special" heißt.

Drachenatem-Flinte ist doch eine gute Wahl!


Quote
Dieser Fehler sollte denke ich behoben werden. Eine Änderung im englischen Patch muss nicht erfolgen, da die US-Amerikaner ein unterschiedliches Verständnis von Kleinkaliber haben als wir.
Ich sehe schon, dass ich Vieles für international halte, aber da wieder mal jeder sein eigenes Süppchen kocht. Natürlich übersetze ich nicht wörtlich, wenn ein Begriff in einer Sprache etwas Anderes meint als in der anderen Sprache (übrigens auch ein Grund, warum ich "Punk" nicht stehenlassen könnte). Dann nehme ich es entsprechend deinem Post im deutschen Patch raus. [/quote]

Ja, das ist alles historisch unterschiedlich gewachsen. Die USA zelebrieren eine völlig andere Waffenkultur als wir. Daraus haben sich halt Unterschiede entwickelt.

Quote
Dieser Fall ist schon schwieriger. Beim Kleinkaliber ist klar, was gemeint ist, bei "Tubefeed" bin ich mir da nicht so sicher. Benutzen Amerikaner den Begriff "Tubefeed"? Und wenn ja: Was bedeutet er? Ist es ein Eigenname? Bedeutet es sowas wie "Röhrenfutter"? Sagt man das dort wirklich oder dachten das nur die Entwickler? Je nachdem, was der Begriff bedeutet, kann ich ihn weglassen oder nicht. Wenn er ein Eigenname ist, darf ich das nicht (darauf deutet die Großschreibung hin), wenn es eine Munitionseigenschaft ist, die wir im Deutschen nicht angeben, muss ich das. Also brauchen wir noch zusätzlich einen amerikanischen Waffenexperten :P

Tube Feed gibt an, wie die Flinte nachgeladen wird (aus dem Röhrenmagazin). Unten dazu ein Bild und Video. Die Patronen werden in das Röhrenmagazin gesteckt und nach jedem Schuss und Repetieren wird eine Patrone aus dem Röhrenmagazin zum Lauf hochtransportiert.


@Wesp5

Quote
Ich habe Tube Feed jetzt mal auch im Englischen im Namen weggelassen und statt dessen in die Beschreibung verlegt: "Five 12 gauge shells to tube feed the Ithaca M37."

Sehr gut! Ich habe mal was rausgesucht, damit ihr sehen könnt was mit Tube Feed gemeint ist. Der Flinte wird durch das Röhrenmagazin neue Munition zugeführt (gefüttert).





Quote
Ich habe es jetzt so gemacht, Name: ".308/7.62 mm high velocity rounds", Beschreibung "A .308 Winchester/7.62 mm NATO rifle round, most commonly used for sniping with Remington rifles."

Die Remington 700 kann keine 7,62mm Munition abfeuern, sondern nur .308 Win.

Quelle: https://www.remington.com/search/rifles?productfamily=50&cartridge=373&barrelmaterial=All&barrelfinish=All&stockmaterial=All&stockfinish=All&additionaloptions=All&passion=All

Wenn ihr bei Modell die 700 auswählt und bei Cartridge auf 7.62 geht gibt es kein passendes Produkt. Bei .308 Win hingegen schon.

Offline Wesp5

  • Administratrix
  • Antediluvian
  • *****
  • Posts: 5172
  • Reputation: 849
  • Unofficial Patcher
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #353 on: October 10, 2018, 09:27:18 PM »
Die Remington 700 kann keine 7,62mm Munition abfeuern, sondern nur .308 Win.

Im Spiel geht das aber und deshalb werde ich das wohl so stehen lassen müssen...

Offline Voerman

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 114
  • Reputation: 19
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #354 on: October 10, 2018, 10:16:50 PM »
@Wilhelm:
Quote
Doch hat es.
Wunderbar, dann schreibe ich "Make my day!" und wir können das Thema endlich abschließen. Es ist Original, es ist geschlechtsneutral, es kommt in der deutschen Synchro vor, es erinnert deutsche Spielerinnen und Spieler an Dirty Harry und wird mit der .44er assoziiert - alle Voraussetzungen erfüllt.

@Lord_Noctys:
Quote
Tube Feed gibt an, wie die Flinte nachgeladen wird (aus dem Röhrenmagazin). Unten dazu ein Bild und Video. Die Patronen werden in das Röhrenmagazin gesteckt und nach jedem Schuss und Repetieren wird eine Patrone aus dem Röhrenmagazin zum Lauf hochtransportiert.
Danke für die Erläuterung, dann werde ich es entsprechend übersetzen.

Quote
Wenn ihr bei Modell die 700 auswählt und bei Cartridge auf 7.62 geht gibt es kein passendes Produkt. Bei .308 Win hingegen schon.
*seufz* Und ich hatte gehofft, wir haben es jetzt... Welche Munition passt denn in beide Remingtons und entspricht "Ultra-Hochgeschwindigkeitspatronen"?
« Last Edit: October 10, 2018, 10:20:33 PM by Voerman »

Offline Wilhelm Streicher 19

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 106
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #355 on: October 10, 2018, 10:49:26 PM »
Wunderbar, dann schreibe ich "Make my day!" und wir können das Thema endlich abschließen. Es ist Original, es ist geschlechtsneutral, es kommt in der deutschen Synchro vor, es erinnert deutsche Spielerinnen und Spieler an Dirty Harry und wird mit der .44er assoziiert - alle Voraussetzungen erfüllt.
Schön das wir das endlich geklärt haben.   :smile:

Quote
*seufz* Und ich hatte gehofft, wir haben es jetzt... Welche Munition passt denn in beide Remingtons und entspricht "Ultra-Hochgeschwindigkeitspatronen"?
Das dachte ich auch.

Die M700 Remington bekommt halt die .308 Munition Beschreibung und die M24 SWS halt die von 7,62.
Das wird getrennt und nicht zusammengefasst.

Ja es stimmt das die Bloodlines Remingtons beide Munition verwenden können, aber sollte man dies auch in der Beschreibung erwähnen?
Ich denke nicht. Ich würde das einfach unkommentiert so stehen lassen.
Schließlich wird der Munitionkauf ja weiterhin getrennt und es kommt ja bis auf Bach und Romero kaum vor, das
man die jeweilige Remington aufsammelt.
Die Waffenkenner stören sich dann nicht an der falschen Beschreibung im Spiel, während es weiterhin möglich ist.

Offline Voerman

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 114
  • Reputation: 19
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #356 on: October 11, 2018, 01:30:59 PM »
Quote
Ja es stimmt das die Bloodlines Remingtons beide Munition verwenden können, aber sollte man dies auch in der Beschreibung erwähnen?
Ich denke nicht. Ich würde das einfach unkommentiert so stehen lassen.
Schließlich wird der Munitionkauf ja weiterhin getrennt und es kommt ja bis auf Bach und Romero kaum vor, das
man die jeweilige Remington aufsammelt.
Die Waffenkenner stören sich dann nicht an der falschen Beschreibung im Spiel, während es weiterhin möglich ist.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dich jetzt richtig verstehe. Du willst den Zusatz "for Remington rifles" in den Beschreibungen weglassen, weil du hoffst, dass Waffenunkundige nicht merken, dass man die Munition in beiden Remingtons verwenden kann? Das merkt man doch trotzdem! Wenn man die M24-Munition auch in der M700 im Spiel verwenden kann (was Wesp nicht ändern kann), dann muss das real auch möglich sein, da die M700 auch real existiert. Das irgendwie verschleiern zu wollen finde ich eine schlechtere Lösung als dann zur Not doch wieder ".308" statt "7.62" zu schreiben, wie Wesp es bisher gemacht hat. Vielleicht fällt Lord_Noctys ja noch eine zweite Munitionsart ein, die in beiden Waffen verwendet werden kann.

Offline Wilhelm Streicher 19

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 106
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #357 on: October 11, 2018, 05:47:30 PM »
Quote
Ich habe es jetzt so gemacht, Name: ".308/7.62 mm high velocity rounds", Beschreibung "A .308 Winchester/7.62 mm NATO rifle round, most commonly used for sniping with Remington rifles."

Die Remington 700 kann keine 7,62mm Munition abfeuern, sondern nur .308 Win.


Wenn ihr bei Modell die 700 auswählt und bei Cartridge auf 7.62 geht gibt es kein passendes Produkt. Bei .308 Win hingegen schon.
Es ist eine Sache ob der Hersteller was empfiehlt und ob es geht.
Laut diesen Thread sind einige der Meinung das es geht und haben es sogar geschossen.
http://www.calguns.net/calgunforum/archive/index.php/t-495284.html

Außerdem warum sollte es nicht gehen?
.308 und 7,62 x 51mm Nato sind doch recht identisch. Ich meine dabei nicht die 7.62mm × 51mm Long Range.

"Although not identical, the 7.62×51mm NATO and the commercial .308 Winchester cartridges are similar enough that they can be loaded into rifles chambered for the other round, but the Winchester .308 cartridges are typically loaded to higher pressures than 7.62×51mm NATO cartridges.  Even though the Sporting Arms and Ammunition Manufacturers' Institute (SAAMI) does not consider it unsafe to fire the commercial round in weapons chambered for the NATO round, there is significant discussion about compatible chamber and muzzle pressures between the two cartridges based on powder loads and wall thicknesses on the military vs. commercial rounds. While the debate goes both ways, the ATF recommends checking the stamping on the barrel; if one is unsure, one can consult the maker of the firearm."
https://en.wikipedia.org/wiki/7.62%C3%9751mm_NATO
« Last Edit: October 11, 2018, 05:52:50 PM by Wilhelm Streicher 19 »

Offline Lord_Noctys

  • Fledgling
  • *
  • Posts: 23
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #358 on: October 11, 2018, 08:30:04 PM »
@Wilhelm Streicher 19

Quote
Es ist eine Sache ob der Hersteller was empfiehlt und ob es geht.
Laut diesen Thread sind einige der Meinung das es geht und haben es sogar geschossen.
http://www.calguns.net/calgunforum/archive/index.php/t-495284.html

Aus praktischer, regelmäßiger Erfahrung mit Schusswaffen würde ich aus Sicherheitsgründen niemals Munition aus einer Waffe verschießen für die sie nicht zugelassen ist. Wenn es ohne irgendwelche Risiken möglich wäre, könnten sämtliche Hersteller einfach beide Kaliberangaben (7.62 / .308 Win) auf ihre Waffen stanzen. Dies würde den Herstellern nicht nur eine ganze Produktionslinie einsparen, sondern auch den Absatz ankurbeln.


Quote
Außerdem warum sollte es nicht gehen?
.308 und 7,62 x 51mm Nato sind doch recht identisch. Ich meine dabei nicht die 7.62mm × 51mm Long Range.

"Although not identical, the 7.62×51mm NATO and the commercial .308 Winchester cartridges are similar enough that they can be loaded into rifles chambered for the other round, but the Winchester .308 cartridges are typically loaded to higher pressures than 7.62×51mm NATO cartridges.  Even though the Sporting Arms and Ammunition Manufacturers' Institute (SAAMI) does not consider it unsafe to fire the commercial round in weapons chambered for the NATO round, there is significant discussion about compatible chamber and muzzle pressures between the two cartridges based on powder loads and wall thicknesses on the military vs. commercial rounds. While the debate goes both ways, the ATF recommends checking the stamping on the barrel; if one is unsure, one can consult the maker of the firearm."
https://en.wikipedia.org/wiki/7.62%C3%9751mm_NATO

Der Geschossdurchmesser und die Hülsenlänge sind identisch, aber es gibt Unterschiede bei der Wandstärke der Hülsen. Zudem ist das Kaliber .308 Win stärker geladen.Die stärkere Ladung führt zu einem höheren Gasdruck der beim Abfeuern der Patrone entsteht.Hierdurch kann es zu einer Waffensprengung mit schwersten Verletzungen für den Schützen kommen.

Ich würde nur in aller äußerster Not eine 7,62mm-Patrone in einem .308-Gewehr abfeuern. Hierdurch wird zumindest der stärkere Gasdruck vermieden.

Mit Bauchschmerzen wäre somit ein Kompromiss wenn wir die Munition ingame ausschließlich auf 7,62mm umbenennen.



@Voerman

Quote
Vielleicht fällt Lord_Noctys ja noch eine zweite Munitionsart ein, die in beiden Waffen verwendet werden kann.

Kompromiss wäre nur 7.62mm zu verwenden. Wir als Vampir müssten zumindest keine Angst vor irgendwelchen dauerhaften Schäden haben. Heilt ja alles aus ;)
« Last Edit: October 11, 2018, 08:46:32 PM by Lord_Noctys »

Offline Wilhelm Streicher 19

  • Ancillus
  • ***
  • Posts: 106
  • Reputation: 0
Re: Inoffizieller Fanpatch 10.0 erschienen
« Reply #359 on: October 11, 2018, 09:12:47 PM »
Aus praktischer, regelmäßiger Erfahrung mit Schusswaffen würde ich aus Sicherheitsgründen niemals Munition aus einer Waffe verschießen für die sie nicht zugelassen ist. Wenn es ohne irgendwelche Risiken möglich wäre, könnten sämtliche Hersteller einfach beide Kaliberangaben (7.62 / .308 Win) auf ihre Waffen stanzen. Dies würde den Herstellern nicht nur eine ganze Produktionslinie einsparen, sondern auch den Absatz ankurbeln.
Die Frage ist nicht ob es Sinnvoll/Ratssam wäre, sondern ob es überhaupt geht.
Ausgehend von einigen User Kommentaren scheint es doch möglich zu sein. Sogar gefahrlos.
Darf ich fragen ob du schon mal mit einer Remington 700 geschossen hast?

Quote
Ich würde nur in aller äußerster Not eine 7,62mm-Patrone in einem .308-Gewehr abfeuern. Hierdurch wird zumindest der stärkere Gasdruck vermieden.
Mit Bauchschmerzen wäre somit ein Kompromiss wenn wir die Munition ingame ausschließlich auf 7,62mm umbenennen.
Gut und andersrum?
Kann ein M24 SWS auch .308 Patronen verschießen?
Völlig gleichgültig ob das nun Klug wäre oder nicht.

 

* Game Files