collapse

Author Topic: Bloodlines unter Linux  (Read 1687 times)

Offline Hel Genuch

  • Fledgling
  • *
  • Posts: 2
Bloodlines unter Linux
« on: October 19, 2015, 04:21:15 PM »
Moin.

Sag mal hat wer von euch Erfahrung, von Bloodlines unter Linux mit Wine? Ich glaube das, der Up nicht vernünftig installiert wird. Kann mir wer helfen?

Offline No_Mercy

  • Methuselah
  • ****
  • Posts: 357
Re: Bloodlines unter Linux
« Reply #1 on: October 21, 2015, 10:12:33 PM »
Dürfte schwierig werden. Bloodlines ist ja inzwischen ein Spiel mit einer zwar treuen, aber nicht mehr so großen Fangemeinde. Dazu kommt dann nochmal, dass der Anteil von Linux-Nutzern im Verhältnis eher klein ist.

Wenn jetzt keiner der im Moment hier Aktiven Linux nutzt, wird es auf eine Zufallshilfe hinauslaufen. Falls Du einigermaßen mit der englischen Sprache klarkommst, dann kannst Du es auch im englischen Forenbereich versuchen.
Motto: Show no mercy

Offline QohenLeth

  • Fledgling
  • *
  • Posts: 7
Re: Bloodlines unter Linux
« Reply #2 on: October 29, 2015, 04:13:57 PM »
schau mal hier:
https://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=application&iId=3368

vielleicht hilft dir das ja schon weiter.

@Edit:
Was für ein Linux und welche Wine version benutzt du denn?

generell solltest du mal über Winetricks die dirctX9 Sachen installieren.
Vielleicht hilf es auch die Spieldateien aus den Archiven zu extraieren, bevor du den Patch installierst.
Vielleicht das auch schon vorher machen, so dass bei der Installation nur die nötigen Registry-Einträge geschrieben werden.
Und dann hinterher alles in den erstellten pfad reinkopieren.

Ich wollte ey mal wieder meine Büchse aktualisieren und spiele mir vielleicht am WE ne neue Mint version auf.
Falls du Ubuntu oder ein anderes Debian Derivat mit nem aktuellen Kernel benutzt, kann ich dir gerne meine Erfahrungen hier runter schreiben.

Ursprünglich wollte ich auch noch den german patch 9.4 abwarten und dann schauen, dass ich Vampires unter meinem Linux zum laufen bekomme und dann auch noch einen WineHQ-Eintrag machen. Aber dort ist schon ein vielversprechender Eintrag mit Mint 15 auf platin.

Schau erst einmal dort!
Falls du die Seite nicht kennst, vielleicht gibt es auch unter Einträgen von verschiedenen Wine und Linux Versionen, die du nicht am laufen hast, helfende Hinweise, die dir helfen können!


@Wesp:
Mal gaaaaanz, gaaaaanz weit aus dem Fenster gelehnt:

Da ja Bloodlines auf der Source Engine basiert und so ziehmlich alle Source Spiele von Valve (HL2, CS:S, Portal, etc. pp) unter Linux inzwischen nativ richtig sauber laufen, meinst du es gibt einen Weg da was zu drehen?
Ich weiss, dass du nur File-basiert in modder-Tätigkeiten das Spiel patchst und auch an der "exe" nichts machen kannst, was diesen Gedanken schon ausschliesst!

Aber gibt es nicht vielleicht doch irgendwo nen Zugang bei den ehemaligen Entwicklern? Vielleicht bei Valve selber?
Wo ich das gerade schreibe wird es seltsam lächerlich, weil ja Troika damals auf Valve gewartet hat mit Source und es später keine Entwicklung an Bloodlines mehr gab, wie es gleichzeitig an der Source-Engine passiert ist bei Valve :/
« Last Edit: October 29, 2015, 09:05:16 PM by QohenLeth »

Offline schmatzler

  • Fledgling
  • *
  • Posts: 7
Re: Bloodlines unter Linux
« Reply #3 on: January 10, 2016, 11:56:09 AM »
Hallo,

ich grabe dieses Thema mal wieder aus, da ich mir Bloodlines im Wintersale geholt habe und einfach begeistert bin! :)

Das Spiel läuft direkt out-of-the-box unter Linux, es gibt nur einen kleinen Stolperstein. Hier mal meinen Weg um es zum Laufen zu bekommen:

1. Zuerst benötigt man wine-staging. Das ist quasi der Entwicklungszweig von wine mit einer Menge Verbesserungen, insbesondere für die Performance von alten Spielen.
Größere Distros wie Ubuntu sollten wine-staging im Paketmanager haben.

2. Danach holt man sich das Skript winetricks und installiert damit Steam über den Befehl "winetricks steam" in der Konsole oder einfach über das Winetricks-Menü.

3. Jetzt Bloodlines installieren und einmal über Steam starten - es ist egal, ob es crasht oder nicht.

4. Jetzt den inoffiziellen Patch 9.4 installieren. Dieser legt nach Ende der Installation leider einen kaputten Link auf Bloodlines an. Und zwar wird eine Verknüpfung auf "vampire.exe -game\ Unofficial_Patch" angelegt. Der Backslash macht den Start kaputt, den also einfach entfernen oder gleich in Steam als Startoption "-game Unofficial_Patch" eintragen.

Fertig, starten, spielen, Spaß haben :) Wer bessere Performance will, kann in winecfg noch die tollen grafischen Optionen im Staging-Tab aktivieren und das Spiel läuft auch gleich viel besser. Getestet mit einer Intel-Karte von 2011.

Nachtrag: Grad getestet, es läuft auch mit dem "normalen" Wine ganz gut. Die restlichen Schritte bleiben gleich:

https://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=version&iId=33194
« Last Edit: January 10, 2016, 05:59:20 PM by schmatzler »